Archive

  • Juli 2009
  • August 2009
  • Oktober 2009

Aktuelles

Mittwoch, 12. August 2009

Die Atmung als Spiegel

"Wie ist es euch ergangen? Was habt ihr festgestellt bei der Beobachtung eures Atems, eurer Atembewegung? Habt ihr Zusammenhänge erkennen können mit eurer Körperhaltung? Wir können euch nur ermutigen, euch jeden Tag immer wieder eurem Atem zuzuwenden, und wenn es nur für einen kurzen Augenblick ist. Und eine Ausrede habt ihr eigentlich nicht, denn ihr habt ja euren Atem sozusagen immer dabei. Er steht euch als Beobachtungsobjekt jederzeit zur Verfügung - zumindest solange ihr in eurem Körper weilt." (aus El Morya, Herzensbildung, S. 35)

Unser Atem ist ein Spiegel unserer aktuellen Verfassung. Versuchen wir anstatt zu beobachten ihn zu kontrollieren, versuchen wir auch alles mögliche andere in unserem Leben zu kontrollieren. Ist der Atem flach, so leben wir unser Leben auch nicht in vollen Zügen sondern verweilen vielleicht lieber in der Vergangenheit oder Zukunft.

Achtet einmal darauf.

So, nachdem ich jetzt wieder aus dem Urlaub zurück bin, habe ich jetzt hoffentlich wieder etwas mehr Zeit für einige Gedanken zu einer gesunden Ernährung (Lebensweise).

Seid gegrüßt

Andreas

Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.





<< Startseite

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]